Verabschieden Sie sich von müdem abgespanntem Gesichtsausdruck.

“Entfalten” Sie Ihre Schönheit – Sehen Sie so jung aus, wie Sie sich fühlen

Vertreiben Sie mit Hilfe einer Botulinumtoxin Behandlung altmachende Falten, die von Stress, Trauer, schädlichen Sonnenattacken, Nikotin und Alkoholkonsum oder Pflegevernachlässigung berichten.

  • Faltenkorrektur mit Botulinumtoxin Typ A

    Faltenkorrektur mit Botulinumtoxin Typ A

    Botulinumtoxin (ein gereinigtes Protein des Bakteriums Clostridium botulinum) ist geeignet zur Behandlung von mimikbedingten Falten wie zum Beispiel den sog. Zornfalten in einem frühen bis mittleren Stadium.

    Bei der Faltenbehandlung wird die Substanz mit einer feinen Injektionsnadel in die zubehandelnden Muskeln gespritzt, und hemmt dort die Impulsübertragung, welche zur Muskelspannung und damit zur Faltenbildung führt.
    Bestimmte mimische Muskeln können durch Botulinumtoxin soweit abgeschwächt werden, dass sich Falten deutlich abflachen oder zurückbilden. Für eine anhaltende Faltenglättung sollte die Botulinumtoxinbehandlung regelmässig, frühestens nach 3 Monaten, wiederholt werden. Die Wirkung des Botulinumtoxins setzt innerhalb der ersten Woche ein, der volle Effekt ist nach 7-14 Tagen sichtbar.

    Die Wirkung hält in der Regel vier bis sechs Monate an. Nach der Behandlung können Sie unmittelbar wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Die korrekte Anwendung führt nicht zu einem «gesichtslosen» und «maskenhaften» Ausdruck. Vielmehr ist es das Ziel, die Ausdrucksweise des Behandelten zu verbessern und zum Beispiel Zornesfalten abzuschwächen oder wenn möglich zu beheben.

  • Falten & Migränetherapie

    Falten & Migränetherapie

    Botulinumtoxin Typ A ist ein vom Bakterium
    Clostridium botulinum gebildetes Protein. Die Substanz und ihre Wirkung ist bereits seit dem 19. Jahrhundert bekannt und wird seit Jahrzehnten erfolgreich in Behandlung verschiedener Nerven- und Muskelerkrankungen eingesetzt.

    In der ästhetischen Dermatologie wird Botulinumtoxin Typ A seit etwa 15 Jahren zur Korrektur mimisch bedingter Falten eingesetzt.

    Insbesondere im Bereich der so genannten „Zornesfalten”, in Fachkreisen Glabella-Falten genannt, wurden ausgezeichnete Erfahrungen mit dem Wirkstoff gesammelt.

    Botulinumtoxin El Alma

    Muskelaktivität. Das Geheimnis der Wirkung von Botulinumtoxin Typ A ist so einfach wie überzeugend: Sie setzt genau da an, wo Falten entstehen und löst die Verspannung der mimischen Muskulatur im Gesicht.
    Botulinumtoxin Typ A wirkt auf die Endplatten der Nerven und verhindert die Ausschüttung eines Botenstoffes, welcher den Impuls zur Verspannung in der Muskulatur auslöst.

    Spannungskopfschmerz und Migräne.

    Oftmals verschwinden Spannungskopfschmerzen oder Migräne nach einer Behandlung mit Botulinumtoxin A. Die Behandlung solcher Kopfschmerzen ist derzeit weltweit in Erprobung.

    Sehr effektiv ist Botulinumtoxin Typ A auch, um vermehrtes Schwitzen, z.B. in den Achseln zu verhindern.

  • Hyperhidrose - vermehrtes Schwitzen

    Hyperhidrose – vermehrtes Schwitzen

    Übermäßiges Schwitzen im Bereich der Achselhöhlen oder/und an Hand- und Fussflächen kann für Betroffene sehr lästig sein. Wenn lokale Massnahmen zur Eindämmung des Schwitzens – wie z.B. spezielle das Schwitzen hemmende Deo-Stifte, oder schweisshemmende Lösungen – zu keinem Erfolg führen, kann das übermässige Schwitzen mit Hilfe von Botulinumtoxin auf einfache Weise wesentlich und über längere Zeit erfolgreich gehemmt werden, ohne dass hierfür aufwendige und oft nebenwirkungsreiche Operationen nötig sind.

    In der Regel sind bei lokal verstärktem Schwitzen keine weiteren Abklärungen erforderlich, da es sich meistens um eine sog. essentielle Hyperhidrose (syn: primäre Hyperhidrose) handelt, d.h. das vermehrte Schwitzen ist anlagebedingt oder familiär, so dass keine weiteren Ursachen gefunden werden können.

    Ist das vermehrte Schwitzen eine Begleiterscheinung einer zugrundeliegenden Erkrankung (z.B. Schilddrüse, unbehandelter Bluthochdruck, Arzneimittelnebenwirkung etc.) so spricht man von sekundärer Hyperhidrose. In diesem Fall ist es allenfalls notwendig weitere Abklärungen zu veranlassen.

    Während die lokalisierten Formen behandelt werden können, muss bei der sekundären Form die Grundkrankheit therapiert werden. Falls die lokal angewandten Massnahmen wie Aluminiumhydroxid als Lösung oder in speziellen Deodorantien nicht zum gewünschten Erfolg führen, kann das lokalisierte, übermässige Schwitzen mit Hilfe von Botulinumtoxin auf einfache Weise effizient und über Monate erfolgreich gemindert werden. Welche Art von Hyperhidrose bei Ihnen allenfalls vorliegt und ob, bzw. wie diese am besten behandelt werden kann, werden wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen besprechen.

    Achselbehandlung gegen Schwitzen – 1200€

Unser Angebot:

eine Region
(egal ob Augen, Glabella oder Stirn)
350,- €
zwei Regionen in einer Behandlung 550,- €
drei Regionen in einer Behandlung  650,- €